Schnelle Entschuldung ruiniert ehrliche Handwerker, Geschäfte, Vermieter, etc.

Der Kölner Stadt-Anzeiger berichtet in seiner Ausgabe vom 02.07.2020, Seite 8 in seinen Nachrichten »GESETZ«, »Schneller Neuanfang für Schuldner«, das die Bundesregierung durch schnelleren Erlass der Restschulden insolventen Unternehmen und Verbrauchern einen schnelleren wirtschaftlichen Neustart ermöglichen will. Danach soll das Verfahren zur Restschuldbefreiung künftig nur 3 statt 6 Jahre dauern. Bisher musste der Schuldner alle Kosten des Verfahrens und mindestens 35% seiner Restschulden begleichen um nach nur 3 Jahren schuldenfrei zu sein.

Mit an­de­ren Worten: Der Schuldner muss nur 3 Jahre waren und ist ohne jede Tilgung seiner Schulden schuldenfrei. Kling toll.

Was ist mit den Gläubigern?

die bekommen jetzt noch weniger. Ist das gerecht? Nein.

Wer bestellt, muss auch zahlen!

Gut gemeint, aber falsch!

Nun ist für manchen die Versuchung noch größer, shoppen bis zum Abwinken. Dann nicht zahlen und auch nichts versuchen die Schulden zu tilgen, denn nach 3 Jahren sind die Schulden ohnehin wieder weg.

Insolvenz Kölner Stadt-Anzeiger Politik 2020