Deutsche Schulden

Der Kölner Stadt-Anzeiger berichtet in seiner Ausgabe vom 18.06.2020, Seite 6 im Artikel Kabinett billigt Rekordetat, Zweiter Nachtragshaushalt umfasst 62,5 Milliarden, dass das Bundeskabinett wegen der Corona Krise einen zweiten Nachtragshaushalt in Höhe von 62,5 Milliarden genehmigt hat.

Damit ist die Neuverschuldung auf ca. 218 Milliarden gestiegen. Die Neuverschuldung wegen Corona ist damit etwa fünf mal so hoch wie die höchste Neuverschuldung von 44 Milliarden wegen der Finanzkrise im Jahr 2010 in Höhe.

Laut Kölner Stadt-Anzeiger plant die Bundesregierung den größten Teil der Corona-Schulden innerhalb der nächsten 20 Jahre zu tilgen.

Wartet der nächste Virus 20 Jahre?

Die Politik übersieht bei ihren Tilgungsplänen, dass Krisen und Viren möglicherweise nicht so lange warten, bis alle Schulden getilgt sind. Was ist dann?

Die Politik verursachen Schulden in exorbitanter Höhe und verlagern die Rückzahlung auf zukünftige Generationen, die mit den Ursachen der Schulden nicht zu tun haben. Dies gefährdet die Handlungsfreiheit zukünftiger Generationen und damit die Demokratie.

Wer mir nicht glaubt und zur Erinnerung: Die Schuldentilgung des Ersten Weltkrieges (Vertrag von Versailles) endete am 03.10.2010.

Die Kriegsschulden des Zweiten Weltkrieges endeten 1988.1

Deutschland hat keine Kriegsschulden mehr

Gute Politik sorgt vor

Gute Politik sorgt in guten Zeiten für schlecht Zeiten vor. So wie es jedes vernünftiges Familienoberhaupt schon immer macht. In guten Zeit wird nicht alles verprasst, sondern für schlechte Zeiten gespart.

Die Deutsche Welle schreibt: Deutschland: Das Ende der goldenen Jahre . Nach der Finanzkrise 2009 hatte zehn Boomjahre. Diese hätte die Politik nutzen müssen, um Schulden abzubauen und Rücklagen für zukünftige Krisen zu bilden. Dies wurde versäumt.

Schlechte Politik macht Schulden

Die Neuverschuldung in Höhe von 218 Milliarden beweist, dass die Politiker keine vorausschauende Politik betrieben haben.

Die Schulden sind nur wegen einer EZB Politik mit künstlich niedrig gehaltenen Zinsen für den Staat erträglich. Das diese desaströsen EZB Zinspolitik alle vorsorgenden Sparer enteignet ist der deutschen Politik völlig egal.


  1. Das scheint juristisch wohl nicht abschließend geklärt. Griechenland und Polen fordern weiter Reparationen. ↩︎

Deutschland Politik 2020