EU: Warum muss Deutschland zahlen?

Auf zum letzten Gefecht - treffender hätte der Kölner Stadt-Anzeiger in seiner Ausgabe vom 1.7.2020, Seite 2 seinen Artikel über die Deutsche EU-Ratspräsidentschaft kaum beschreiben können. Mit ihrer Zustimmung zu gemeinsamen EU Schulden wird Angela Merkel den Dritten Versailler Vertrag unterzeichnen. Deutschland wird endgültig in die ewige Haftung für die Schuldenstaaten genommen.

Mit dem  Vertrag von Maastricht  hat Helmut Kohl den Zweiten Versailler Vertrag unterzeichnet, der die finanzpolitische Souveränität Deutschlands beendete. Die französische Zeitung “Le Figaro” soll damals geschrieben haben Maastricht, das ist der Versailler Vertrag ohne Krieg.

Aus Sicht der Europäer und insbesondere Frankreichs funktioniert Europa immer dann, wenn Deutschland zahlt.

Das absurde ist: Frankreich und Italien sind reicher als Deutschland. Spanien liegt nur knapp hinter Deutschland; siehe Wikipedia: Liste der Länder nach Vermögen pro Kopf .

Die Kanzlerin muss endlich den Deutschen erklären, warum Deutschland immer zahlen muss, obwohl die deutschen Bürger ärmer als die Bürger der Empfängerländer sind!

Oder geht es Merkel am Ende nur darum, eine große Europäerin zu werden, wie der Kölner Stadt-Anzeiger in dem oben genannten Artikel mutmaßt?

Europa Kölner Stadt-Anzeiger Politik Versailler Vertrag 2020