CDU Wahlbetrug!

Leserbrief zu: Hürth Dirk Breuer bringt frischen Wind in die Verwaltung – eine Zwischenbilanz , Kölner Stadt-Anzeiger, Andreas Engels, 22.11.2016

Auch ich habe vor einem Jahr CDU und Herrn Breuer gewählt, u.a. um weitere Gebührensteigerungen und das Wohnbaukonzept der SPD zu verhindern.

Was passiert nun nach der Wahl?

CDU und Herr Breuer forciert den Wohnungsbau und erhöht Grundsteuer und Kita Beiträge.

Das ist Wahlbetrug!

Von einer “behutsamen Wohnbaulandentwicklung” kann man bei geplanten mehren Tausend neuen Mitbürgern wohl kaum sprechen.

Wenn Herr Breuer davon spricht “ohne die Lebensqualität der Hürther gravierend zu beeinträchtigen”, so nimmt Herr Breuer vorsätzlich Verschlechterungen für alle Hürth in Kauf. Das ist bemerkenswert, es widerspricht seinem Amtseid und es stand auch nicht in seinem Wahlprogramm. Im übrigen nimmt er erhebliche Verschlechterungen für die Hürther in Kauf.

Leider hat sich durch den neuen Verwaltungschef auch nichts an der zu großen Nähe zwischen Verwaltung und Investoren geändert.

Fazit: Es ist egal, wen man wählt, die Unterschiede sind marginal und besser wird es für die Einwohner nicht.

Nachtrag

Es ist doch noch schlimmer geworden. Reine Klientelpolitik. Anregungen der Bürger werden ignoriert.

Und Die Grünen verhelfen der CDU zur Durchsetzung Ihrer Klientelpolitik. Und verraten so auch Ihre Wähler.

Hürth Leserbrief 2016