Blog

2017

Gut gemeint, aber falsch!

Leserbrief zu: Karnevalisten wollen AfD ausbooten, Kölner Stadt-Anzeiger vom 08.02.2017 und Festkomitee demonstriert gegen AfD, Kölner Stadt-Anzeiger vom 09.02.2017 Die Stimmen, die sich gegen den Bundesparteitag der AfD wehren, sind sicher gut gemeint, aber leider falsch. Auch wenn „Alle Beteiligten betonen, das demokratische Recht auf freie Meinungsäußerung zu respektieren. Dennoch gäbe es Grenzen, …“ ...

Gewinnmaximierung um jeden Preis!

Leserbrief zu: “Der Traum vom eigenen Haus”, Kölner Stadt-Anzeiger vom 27.01.2017 Ich kann den Traum vom eigenen Haus der rund 30 Eigentümer gut verstehen! Dagegen ist sicher niemand, wie dies die überwiegende Annahme des Vorschlages mit 200 WE in der freiwilligen Bürgerbeteiligung ja auch gezeigt hat. Der Bebauungsplan der Stadt Hürth sieht jedoch mindestens 350 WE mit erheblichen Unsicherheiten nach oben vor. ...

2016

Die besten Sprüche aus der IT

Die besten Sprüche aus der IT, gesammelt während meiner langjährigen Berufstätigkeit bei kleinen, mittleren und größeren Firmen. Alles ist Super! Regelmäßige Antwort eines Chefs … A fool with a tool is still a fool Erfahrener Admin und Programmierer! Meines Erachtens ist es die Kernaufgabe von Chefs, die richtigen Leute mit den richtigen Aufgaben zu betrauen und ihnen dann zu vertrauen. ...

CDU Wahlbetrug!

Leserbrief zu: Hürth Dirk Breuer bringt frischen Wind in die Verwaltung – eine Zwischenbilanz , Kölner Stadt-Anzeiger, Andreas Engels, 22.11.2016 Auch ich habe vor einem Jahr CDU und Herrn Breuer gewählt, u.a. um weitere Gebührensteigerungen und das Wohnbaukonzept der SPD zu verhindern. Was passiert nun nach der Wahl? CDU und Herr Breuer forciert den Wohnungsbau und erhöht Grundsteuer und Kita Beiträge. ...

Nichts verstanden!

Mein Leserbrief zum Leserbrief von Herrn Engel “Blind und taub für Argumente”, Kölner Stadt-Anzeiger: 18.11.2016 Dem Brief von Herrn Engel kann ich nur zustimmen! Die Hürther Politik und Verwaltung setzten Ihre Vorstellung unter weitgehender Missachtung des Bürgerwillens durch. Hinweise auf eine vernünftige und ganzheitliche Planung werden ignoriert. Politik und Verwaltung vergessen, von wem sie gewählt wurden und für wen sie arbeiten sollten. ...

Köln will Fehler vermeiden, Umland soll sie machen.

Leserbrief zu: “ Wohnen in Köln Widerstand gegen den Wohnungsbau: Wie und wo neue Wohnungen entstehen könnten ”, Kölner Stadt-Anzeiger, 11.07.2017 Köln hat Jahrzehnte den Wohnungsbau verschlafen, siehe u.a. Wohnen in Köln Widerstand gegen den Wohnungsbau , nun soll das Umland die Fehler ausbügeln, das wird dann Regionales Denken genannt. ...

1968

Es gibt nur eine Erde

Mein Lieblingsfoto: Earthrise, Apollo 8, Weihnachten 1968. Es gibt nur eine Erde (Andreas). Oder wie eine Indianische Weisheit sagt: Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt – sondern von unseren Kindern geliehen. Es wäre besser, wir würden mit der Welt pfleglicher umgehen. Wer nur einmal darüber nachdenkt, wie dünn die uns unendlich erscheinende Atmosphäre wirklich ist, sieht Immissionen mit anderen Augen. ...

Seite 8 von 8 Seiten