Corona Ausbruch im Tönnies Konzern

Der Kölner Stadt-Anzeiger berichtet in seiner Ausgabe vom 06.06.2020, Seite 26 im seinem Beitrag Je später der Abend, desto größer der Leichtsinn, Schaafenstraße und Umgebung geräumt - Trotz verschobener CSD-Party feiern Hunderte nachts im Freien, dass Oberbürgermeisterin Reker von weiteren Sperrungen und Verweilverboten verzichtet hat und statt dessen an die Vernunft der Kölner appellierte. Rekers Appel zur Einhaltung der Abstandsregeln habe die Kölner nicht erreicht. Je später es wurde, desto leichtsinniger wurden alle.

Konsequent bleiben, Verstöße bestrafen

Die Politik hat sich zu Begin der Pandemie zu einem Lockdown entschieden. Der Lockdown hat die Infektionsraten niedrig gehalten. Der Lockdown hat aber auch zum größten wirtschaftlichen Niedergang seit dem zweiten Weltkrieg geführt, dessen Folgen noch uns noch Jahre, wenn nicht Jahrzehnte beschäftigen wird.

Wird jetzt nicht konsequent gegen Verstöße gegen die Hygieneregeln und Abstandsregeln vorgegangen, droht ein Ausbruch der Pandemie. Dann waren die wirtschaftlichen Opfer des Lockdowns umsonst.

Am Ende leidet Deutschland dann unter der Corona Pandemie und den Folgen des Lockdowns.

Darum muss die Politik jetzt alle Verstöße gegen die Hygieneregeln und Abstandsregeln konsequent und hart bestrafen.

Nichts gelernt?

Trotz verschobener CSD-Party feierten Hunderte nachts im Freien - Haben die Leute nichts aus der AIDS Krise gelernt? Offenbar nicht. Damals verantwortungslos, heute schon wieder. Die Menschen sind dumm und vergesslich.

Nachtrag 13.07.2020: Party-Exzesse auf Mallorca

Der Kölner Stadt-Anzeiger berichtet in seiner Ausgabe vom 13.07.2020 von Party-Exzessen auf Mallorca und der Nichteinhaltung der AHA-Regeln (Abstand, Hygiene, Alltagsmasken).

Wenn eine kleine Gruppe von Unbelehrbaren sich nicht an die Hygiene Regeln halten und damit die Freiheit, Gesundheit und das Leben der Allgemeinheit gefährden, dann muss der Staat hart durchgreifen. Hohe Geldstrafen und notfalls auch Gefängnisstrafen sind nun angebracht.

Appelle reichen nicht.

Platzsperren treffen auch die vernünftigen Bürger, dass ist ungerecht.

Die Täter müssen bestraft werden.

Corona Politik 2020