2020

Deutschland ist verrückt - kein Tempolimit

Ein Tempolimit schützt Menschenleben und verringert den CO² Ausstoß. Ein Tempolimit setzt ein Zeichen, dass Autos ein Verkehrsmittel und keine Sportgerät ist. Wer rasen will, soll auf die Rennstrecke. Warum ist Deutschland das einzige Land ohne Tempolimit? Weil die Politik von den Autokonzernen gekauft ist. Lobbyismus der übelsten Art. 40 - 80 - 120 Wäre eine einfache Regel 40 km/h innerorts, 80 km/h auf Landstraße und 120 km/h auf Autobahnen. ...

Starkes Signal? Nein! Ein falsches Signal: Natur wird zerstört.

Der Kölner Stadt-Anzeiger berichtet in seiner Ausgabe vom 15.07.2020 im Artikel Starkes Signal, Brühl, Erftstadt, Wesseling und Hürth planen gemeinsames Gewerbegebiet davon, dass die Nachfrage nach großen Gewerbeflächen weiter steigt und im südlichen Rhein-Erft-Kreis ein interkommunales Gewerbegebiet unter Beteiligung der Städte Brühl, Erftstadt, Wesseling und Hürth entsteht. Erde, Deutschland, NRW und Rhein-Erft-Kreis sind begrenzt Die Politik tut so, als sei die Erde, Deutschland, NRW und Rhein-Erft-Kreis unendlich. ...

Grundwasser mit Nitrat belastet

Mehr Infografiken finden Sie bei Statista Das Grundwasser in Deutschland ist mit zuviel Nitrat belastet. Bei ca. 35 Prozent der Messungen wurden erhöhte Nitratwerte festgestellt. Bei 17,3 Prozent der Messungen wurde der EU-Grenzwert von 50 Milligramm pro Liter überschritten. Laut Umweltbundesamt ist die Ursache der hohen Nitratbelastung zu starke Dünnung mit Stickstoff. ...

Europa muss Lösungen anbieten, nicht Ängste

Der Kölner Stadt-Anzeiger berichtet in seiner Ausgabe vom 14.7.2020, Seite 14, in seinem Artikel Europa muss Lösungen anbieten, nicht Ängste, Beim Treffen von Premier Giuseppe Conte und der deutschen Kanzlerin geht es vor allem um das EU-Paket, von dem Treffen des Italienischen Ministerpräsidenten Conte und der Kanzlerin. Merkel will EU-Schuldenunion Merkel sagte “Die Pandemie ist ohne Verschulden von irgendjemand über uns gekommen. ...

Corona: Senkung der Mehrwertsteuer falsch

Am 03.06.2020 wurde ein 130 Milliarden umfassendes Konjunkturprogramm vorgestellt. Ein Kernstück dieses Konjunkturprogramms ist die zeitlich befristete Senkung der Mehrwertsteuer. Die Mehrwertsteuer soll von 19% auf 16% und die von 7% auf 5% gesenkt werden. Starttermin ist der 1. Juli, befristet auf ein halbes Jahr. Die Kosten für diese befristete Senkung der Mehrwertsteuer werden auf mindestens 20 Milliarden geschätzt. ...

EU: Solidarität = Deutschland muss zahlen?

Der Kölner Stadt-Anzeiger berichtet in seiner Ausgabe vom 9.7.2020, Seite 5, in seinem Artikel Merkel wirbt für Solidarität in der Corona-Krise, Erste Reise der Kanzlerin in Pandemiezeiten: Vor dem EU-Parlament startet sie die Verhandlung über Hilfspakete, dass Frau Merkel vor dem Europaparlament erklärte, wie sie die EU aus der schwersten Krise ihrer Gründung herausführen will. ...

Politik läßt Mieter im Regen stehen

Der Kölner Stadt-Anzeiger berichtet in seiner Ausgabe vom 07.07.2020 im Artikel Bremse greift nicht mehr überall, Land lockert Schutzregeln für Mieter - Zustimmung und Widerspruch davon, dass das Land für zahlreiche Kommunen die Mietpreisbremse gelockert hat. Dies betrifft auch den Speckgürtel rund um Köln. Die Mietpreisbremse gilt ab dem 1.7 nicht mehr in Brühl, Frechen und Hürth. ...

Corona Ausbruch im Tönnies Konzern

Der Kölner Stadt-Anzeiger berichtet in seiner Ausgabe vom 06.06.2020, Seite 26 im seinem Beitrag Je später der Abend, desto größer der Leichtsinn, Schaafenstraße und Umgebung geräumt - Trotz verschobener CSD-Party feiern Hunderte nachts im Freien, dass Oberbürgermeisterin Reker von weiteren Sperrungen und Verweilverboten verzichtet hat und statt dessen an die Vernunft der Kölner appellierte. ...

Schnelle Entschuldung ruiniert ehrliche Handwerker, Geschäfte, Vermieter, etc.

Der Kölner Stadt-Anzeiger berichtet in seiner Ausgabe vom 02.07.2020, Seite 8 in seinen Nachrichten »GESETZ«, »Schneller Neuanfang für Schuldner«, das die Bundesregierung durch schnelleren Erlass der Restschulden insolventen Unternehmen und Verbrauchern einen schnelleren wirtschaftlichen Neustart ermöglichen will. Danach soll das Verfahren zur Restschuldbefreiung künftig nur 3 statt 6 Jahre dauern. Bisher musste der Schuldner alle Kosten des Verfahrens und mindestens 35% seiner Restschulden begleichen um nach nur 3 Jahren schuldenfrei zu sein. ...

EU: Warum muss Deutschland zahlen?

Auf zum letzten Gefecht - treffender hätte der Kölner Stadt-Anzeiger in seiner Ausgabe vom 1.7.2020, Seite 2 seinen Artikel über die Deutsche EU-Ratspräsidentschaft kaum beschreiben können. Mit ihrer Zustimmung zu gemeinsamen EU Schulden wird Angela Merkel den Dritten Versailler Vertrag unterzeichnen. Deutschland wird endgültig in die ewige Haftung für die Schuldenstaaten genommen. ...

Seite 2 von 6 Seiten